Okami lesen…

Spoilerwarnung! Wer sich überraschen lassen will, lese hier nicht weiter.

Seit ein paar Wochen bin ich stolze Besitzerin einer PS3, allerdings spiel ich selber nur Spiele im Koop-Mode mit meinem Freund. Der hat sich aber in den Kopf gesetzt, dass ich unbedingt ein neues Spiel für mich selbst brauche.

Also las er Rezensionen und schaute, was zu mir passen könnte. Dabei kam er auf Okami. Ein kreatives Spiel mit einem Wolf als Charakter, dass den Geist von Japan widerspiegelt und einen so in eine exotisch-differente Welt entführen soll. Super! Also haben wir es angespielt.

Herunterladen, installieren, patchen…es dauerte ewig, aber dann endlich war es soweit! Das Spiel wurde gestartet, mein Freund drückte mir aufgeregt das Pad in die Hand und los ging es, mit einer Geschichte. Eine Figur erscheint und erzählt mit „Didudido“-Stimme eine Geschichte, während unten dazu der Text steht. Und die Figur erzählt von einem Dorf in dem die Bewohner jedes Jahr ein Mädchen für einen bösen Drachen opfern müssen. Und von einem Helden, der nun das Mädchen retten will.

Nu bin ich dran, denk ich und klicke ungeduldig den Text weiter. Jetzt werden mir die ersten Schritte beigebracht.

Weit gefehlt, der Wolf ist ja noch nicht da. Also wird vom Wolf erzählt, der in der Nähe lebt aber nie zu fassen ist.

NUN bin ich gleich dran, denk ich. Und zappel schon aufgeregt.

Aber nein, der Held rennt zum Drachen…wie gesagt, während der ganzen Zeit sieht man zwar im Hintergrund die Bilder passend zur Erzählung wechseln, aber statt SPIELEN darf man nur den endlosen Text weiterklicken…und klicken….und klicken….und die ganze Zeit geht es nur „Dödidudodidu“

Langsam wirds öde und nervig, also weiterklicken. Es kann ja nicht mehr weit sein.

Ist es aber…..22 Minuten lang wird einem die Geschichte SAMT DRACHENKAMPF erzählt. Ich meine, da geht ein Held zum Drachen und zusammen mit einem Wolf bringt er ihn zur Strecke und alles, was du in einem Spiel tun kannst, ist den nervigen Text weiterklicken. Und dann kann man endlich was tun…vorwärts laufen und die Kamera drehen und man denkt: jetzt gehts los! Aber nein, wieder wird erst drei Seiten lang „erzählt“. Da hab ich die Nerven verloren und das Spiel einfach aus gemacht.

 

Fazit: Okami ist kein Spiel, das ist ein interaktiver Manga. -.-

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s