The last of us-the last night 4 us

Ich werde nicht spoilern.

Wir spielen seit ein paar Tagen „The last of us“.

Anfangs haben wir uns sehr geärgert. Die Tonspur mancher Charaktere war SO leise, dass man mit einem Ohr am Lautsprecher hin, um ihn zu verstehen. Das hat erstmal die Stimmung kaputt gemacht. Also wurde gegoogelt, in Foren gekraktelt, geflucht und geseufzt. Bis mein Freund den Stecker entdeckte, der in der Box fehlte….wir hatten mono gehört.

Von nun an konnte es weitergehen und ich kann nur sagen, dass Naughty Dog wirklich wissen, wie man erwachsene Storys erzählt. Bei Heavy Rain zB. stirbt ganz zu Beginn das Kind des Protagonisten, weil er es nicht schnell genug in der Menschenmenge gefunden hat, ausgerechnet an seinem Geburtstag. Und das  hat mich nicht besonders tief berührt. Der Vater war so auf „netter Daddy“ getrimmt und das Kind auf „ich bin ein Arschloch und renn einfach mal weg“…das waren so stereotype Rollen, dass die Handlung vorhersehbar war und keinerlei empathische Zuckungen hervorgerufen hat. Die Story war spannend, aber man war eher durch die Action gefesselt, als durch die Geschichte emotional involviert.

Nun, bei „The last of us“ ist das anders. Ich werde nicht spoilern, also erzähl ich nur, was sich heute Nacht im heimischen Bett, nach ein paar Stunden in „The last of us“, zutrug.

Wir hatten geschlafen. Noch nicht sehr lang, aber offensichtlich lang genug um in die Phase einzutauchen, in der man schwer zwischen Traum und Realität unterscheiden kann. Ich habe keinerlei Erinnerungen an einen Albtraum oder auch nur diese schattenartigen Gefühle, die man nach einem Albtraum manchmal hat und die einen umklammern wie dicke Spinnweben. Da sind keine Bilder in meinem Kopf, die erklären könnten, was das Ganze ausgelöst hat. Alles, woran ich mich erinner ist, dass ich mein Kissen von mir stieß und mir die Schlafmaske vom Kopf riss, mich mit den Fingern in ihren Bändern verhedderte und mich dabei aufsetzte. Dazu schrie ich. Nicht so einen kurzen, spitzen Schrei, den man ausstößt, wenn man sich unverhofft nach dem Aufstehen in einem Spiegel erblickt. Nein, ich schrie aus vollem Halse, so einen Schrei, der einem Halsschmerzen beschert und den man nur ausstößt, wenn einen der totale Horror übermannt und man sich am Ende seines Lebens wähnt.

Ich hörte auch ganz schnell wieder auf. Nämlich als ich meinen Freund entdeckte, der mich hyperventilierend umschlang. Das brachte mich schlagartig zurück in die Wirklichkeit. Ich schaute nicht einmal in die Bettecke, aus der der Horror gekrochen sein muss. Was auch immer mich geritten hat, hatte mich ganz verlassen und war in meinen Freund gekrochen, der zwischen Traum und Wirklichkeit festhing wie Marmelade zwischen zwei Scheiben Toast. Ich hatte ihn in einen Schockzustand geschrien. Bei knappen 26° Raumtemperatur hatte er stundenlang eine Ganzkörpergänsehaut, bekam kaum Luft und der Horror bedrohte ihn wie sonst nur Monster unter Kinderbetten es vermögen.

Ja, also „The last of us“ ist schrecklich spannend.

Das war ürigens nicht die erste Erfahrung der dritten Art, die mein Freund und ich auf diese Weise machten. Vor ca. einem Jahr träumte ich, dass wir Schildkröten hätten, die bei uns leben. Ich wachte auf, fand meinen Freund an mich gekuschelt und fuhr mit der Hand unter seinen Körper, während mein Mund Worte ausspuckte wie: „Du liegst auf der Schildkröte! Oh Gott, wo ist die Schildkröte?!“ Auch darauf reagierte mein Freund mit Hyperventilieren, worauf mir mein Irrtum klar wurde und ich mit ebenso überschlagender Stimme weiterrief: „Wir haben gar keine Schildkröte!?§$%“

Wer möchte später mal mit mir auf Klassenfahrt fahren? ^^

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Games veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu “The last of us-the last night 4 us

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s