Yes! Success!

Hallo da draußen!
1

Heute war in klasse Tag, ein großartiger Tag! denn heute habe ich meine Masterarbeit abgegeben.
Fertig, Ende, Schluss mit Studium.
1
Und was soll ich sagen, so ein bisschen stolz ist man da schon. ICH, Mittelschülerin, mit Handwerksausbildung, habe ein Hochschulstudium absolviert, habe eine Masterarbeit ganz allein geplant, verfasst und hundertmal überarbeitet. Dabei habe ich echt viel dazu gelernt, sodass all die Arbeit sogar immer ein wenig Spaß gemacht hat.
Und nun?
Erstmal Hartz IV beantragen (denn das Referendariat beginnt erst im Februar X_x), die Bewerbung fürs Ref. verfassen, auf einen Referendariatsplatz hoffen und vor allem: die freie Zeit genießen.
2
Denn wenn es etwas Frustrierendes gibt, dann ist es die Aussicht auf Stress, Stress, Stress und weiterhin kaum Kohle.
Im ersten Semester sagte man uns enthusiastisch lauschenden Studenten: „Die Burnoutkliniken sind voll mit Lehrern und Ärzten.“
Auf der Infoveranstaltung fürs Ref. hieß es letztens: „Der einjährige Vorbereitungsdienst ist eine Herausforderung für alle Beteiligten, aber wenn sie sich voll engagieren und mit all ihren Fähigkeiten einbringen, werden sie das erfolgreich bestehen.“
Aber da gibt es bestimmt keinen Zusammenhang. ;P

Jedenfalls werde ich in nun viel Zeit im Zoo verbringen und natürlich weiterhin viel Zeit im Studio.
Auch dort kann ich im Moment tolle Erfolge verbuchen. Meine Kraft nimmt zu, die Muskulatur wächst und zeigt sich und das ist im (endlich warmen) Sommer natürlich enorm motivierend.
Zwar kann ich bei den Kniebeugen wieder ganz von vorn beginnen (die Knie zeigen meterweit über die Fußspitzen hinaus), aber auf der Flachbank drücke ich ganz flockig endlich wieder die 50kg (jetzt auch mit besserer Ausführung), auf der Schrägbank habe ich mich endlich mal wieder an die 20kg Kurzhanteln getraut und war vollkommen von den Socken, weil die sich nicht schwerer angefühlt haben, als die 17,5kg. Böse Trainingspartnerzungen sagen, bei dieser Erkenntnis hätte ich ein satanisches Glitzern in den Augen gehabt. Mit den neuen, knallbunten Trainingsshirts fühle ich mich, trotz Frühlingsrollen im Hüftbereich, verdammt wohl und heute habe ich beim Rückentraining einfach mal in jeder Übung Gewicht draufgepackt.
Es läuft und ich will mehr, mehr, mehr.

Slaine hat neue BCAA’s bestellt, die sich geschmacklich im Bereich zwischen Kaugummi auf Asphalt und Bierschiss bewegen. Schmecken wie Malzbier mit Tonnen an Süßstoff. Davon bin ich in etwa so begeistert wie Rühl von Zumba.

Aber ein Ossi schmeißt nix weg! Und so komm ich zur BCAA-Supplementation. Nase zu und runter.
Voran, voran!

Denn irgendwann will ich ja auch mal tolle Vorher-Nachher-Fotos posten.
Apropos, da ist mir wieder etwas Tolles aufgefallen: Als Bodybuilder auf Diät hat man ja ständig Angst, Muskelmasse zu verlieren. Und wenn ich an meinen Speckfalten herumziehe, habe ich manchmal das Gefühl, wenn der Speck runter ist, ist nix mehr da.
Aber siehe da, ich habe mir Fotos von Leuten, die genau das durchgezogen haben, mal angeschaut und festgestellt, dass einfach durch den Fakt, dass magerere Muskelmasse auch tiefere Einschnitte mit sich bringt, alles größer wirkt. Die Berge werden überhaupt er sichtbar.
Schaut mal genau hin, sie hat weniger Umfang, sieht aber viel trainierter aus:


Ist das nicht erstaunlich? Das macht Mut.
Solche Fotos motivieren natürlich immer, aber die Erkenntnis, dass ich auf jeden Fall in allen Belangen besser aussehen würde, wenn da noch etwas Speck runter käme, gibt mir einen echten Powerboost.

Tschakka! 😀

Advertisements

11 Kommentare zu “Yes! Success!

  1. Ich weiss nicht, was besser klingt.
    Der Masterarbeits- oder der Trainingsteil 😉
    Auf jeden Fall passt es zum Sonnenschein und nach verdienter TopStimmung.
    In beiden Sparten war (und ist immer noch..und kommt ja auch noch..) viel Arbeit drin.
    BCAA steht bei mir auch auf dem Plan…aber später habe ich mir gedacht. In Gewichtsbereichen wenn es wirklich ein Kampf wird abzunehmen (so U65…). Dann hofffe ich dadurch auf Unterstüzung.

    Wünsche eine schöne freie (und dann zumeinst eh doch volle ;)) Zeit

    • Danke dir. 🙂 Ja, die Zeit verfliegt von Jahr zu Jahr schneller. Umso mehr will ich das Hier und Jetzt genießen. Dir auch weiterhin viel Erfolg und Spaß an allem, was du tust. 🙂

      • Danke.
        Bei mir läufts gerade gut. Entspannt. Langsamer, aber auch nicht zu lahm 😉
        Wegen einer Sache habe ich noch gegrübelt. Der mit dem Abnehmen und Muskelmasse…ja davon habe ich auch gehört.
        Was mir aber bei solchen ‚Thesen‘ immer fehlt ist, WIEIVEL man davon wirklich an Muskelmasse abnimmt.
        Wenn ich es richtig im Blick habe, hast Du auch einiges an Diätkarriere hinter Dir..wie ich auch.
        Und ehrlich gesagt, mir ist nie besonderer Muskelschwund aufgefallen. Fett dagegen schon.
        Ich halte sowas manchmal echt für so eine wissenschaftliche These die in der Theorie sicher stimmt.
        Was denkst Du? Und was hast Du für Erfahrungen gemacht?

      • Hach, bei mir sieht man ja noch gar nicht soo lange Muskulatur. Und die verändert sich dauernd je nachdem, ob ich Muskeltonus habe oder Pump oder nix oder Muskelkater oder, oder, oder. ^^ Von daher kann ich auch nix dazu sagen. Aber bei harten Diäten und besonders bei LowCarb habe ich oft so wenig Power gehabt, so miese Kraftdaten, war immer müde und habe mich dann gefühlt, als hätte ich keine Muskulatur mehr. Mein Problem in Diäten ist immer, wirklich immer, dass ich bestenfalls gaaaaanz langsam Fett verleire und meine Diäten deswegen immer so never ending storys sind. Und bei den Zeiträumen macht man sich schon mal Sorgen. 😉

      • Ah, okay. Klingt schon so, als ob Du es gemerkt hättest.
        Ich hatte zumeist eher Ausdauer bei CrashDiätereien gemacht. Und mich fitter den je gefühlt 😉
        Naja, bin wirklich der robuste Typ. In der Steinzeit hätte ich gut überlebt!

        Und auch jetzt merke ich, dass Mukkis kommen (oder besser zu fühlen sind, weil weniger Schwabbel vor ist).
        Solange man nicht übertriebt, also seinen Stoffwechsel crasht plus Muskelaufbau betreibt, sollte es wirklich nicht so schwinden, ist meine These.
        Wobei ich in Podcasts auch schon gehört habe, dass beides gleichzeitig nicht geht..nicht 2 Hasen jagen*schmunzel*
        Ich versuche es trotzdem 😉

      • Ja, das liest man immer, dass beides zusammen nicht geht. Aber gegen die Theorie bin ich der beste Gegenbeweis, denn dann hätte ich ja gar nichts aufgebaut. ^^

    • Huhu, ich werde jetzt erstmal arbeitslos, bis das Referendariat beginnt. Frustrierend, wenn man nach dem Studium statt Geld zu verdienen erstmal auf den letzten Schritt der „Ausbildung“ warten muss. Aber so läuft es eben. Irgendwann bin ich dann vielleicht mal Lehrerin. ^^
      Komisch mit dem Foto, bei mir und meinem Freudn gehts. Wahrscheinlich weil wir in dem Forum angemeldet sind. Ich such mal nach anderen Bildern, die das zeigen. Danke auf jeden Fall für den Tipp. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s