The future is not a gift but an achievement…

Vier Wochen liegt das letzte Beintraining zurück und ziemlich genau solange habe ich auch keine Kalorien mehr gezählt.
Erst hab ich bei der Arbeit übertrieben, sodass ich prompt krank wurde. Innerhalb weniger Stunden schlug meine Kondition von fit auf Halsweh und total schwach um. Die Warnzeichen an den Tagen zuvor hatte ich geflissentlich ignoriert, wollte ich doch die nächsten Kilos purzeln sehen.

Nachdem das auskuriert war, stand der Urlaub vor der Tür. Freunde besuchen, schön essen und trinken, Kneipe, lachen und auf der faulen Haut liegen war angesagt.
So wie Meister Petz im „Zoom Gelsenkirchen“ es gemacht hat, als wir vorbeischauten.
4
Nach solchen Besuchen fällt auch mir wieder auf, wie schön es ist, einen Freundeskreis zu haben und ich erwische mich bei dem Gedanken die Zelte abzureißen und fix mal eben umzuziehen. Bis die ganzen „Aber“ wieder im Kopf Polka tanzen.
Aber es sind immer schöne Atempausen, auf die man sich immer wieder freut.
1

Und um das schön ausklingen zu lassen, haben Slaine und ich uns noch eine ganz besondere Nacht gegönnt. Vor ca. sieben Jahren verließen wir die Stadt, in der wir uns kennenlernten, voller Abscheu. Wir hatten die Enge so satt, die Leute, den ewigen Regen, die ewigen Berg- und Talläufe, alles hing uns zum Halse raus. Aber nun, nach sieben Jahren, ist der Ekel abgeklungen und die schönen Erinnerungen kommen hoch. Also gabs eine „Remebernight“ in Wuppertal. Von all den alten Freuden kam leider nur einer, eine magere Bilanz, aber es wurde dennoch ein richtig schöner Abend voller geteilter und ausgetauschter Erinnerungen, Cocktails quer durch die Karte und viel Lachen.
3

Und damit der Einstieg in den Alltag nicht so schwer fällt, kamen zwei Freunde, die wir zuvor besucht hatten uns nun wiederum für ein Wochenende besuchen. Lanpartyfeeling war angesagt mit Bier, Burger und Brownies für den Frust durch verlorene Matches. Smells like teen spirit.
2

Nach all diesen schönen Tagen voller Ausgelassenheit, fällt es schwer, wieder zur Diät zurückzukehren. Während ich es gar nicht erwarten konnte wieder zum Training gehen zu können, brauchte ich einige Tage und zwei miese Waagenmessungen, um wieder zurück ins Kalorienzählen zu kommen. Aus 79,7kg sind in der letzten Woche ruckzuck 81kg geworden. Hier sind die Brownies Reste vom Feste vertilgt und heute ging es wieder los mit dem Wiegen, Planen, Zählen und Eintragen.
So schön wie die Tage waren, aber vor mir liegen Erfolge und eine Zukunft, auf die ich mich freue. Ich steh auf der Schwelle und freu mich auf den nächsten Schritt.
Und eine Idee lockt im Hinterkopf: Wenn wir unsere Freunde wiedersehen, sollen die Bauklötze staunen über unsere Veränderung.
Hepp, hepp!

Advertisements

2 Kommentare zu “The future is not a gift but an achievement…

  1. NAbend,

    spannender Artikel irgendwie. Mir fällt kein anderes Wort gerade ein, auch wenn spannend es nicht zu 100% trifft was ich meine, ich finde ihn einfach gut irgendwie 😉

    Interessant, wie groß der ‚Schritt‘ bei Dir ist in die Öffentlichkeit.
    Nicht nur von den Bildern her.
    Für den Wegzug aus WTal hast Du meine vollkommeneste Zustimmung. Ich bin in der Nähe aufgewachsen, kenne es nur ZU gut.
    Meine Flucht hatte mich aber eher in den Norden geführt. Im Osten leben, Leipsch oder Dräsden nicht das schmuddelige Bärlin, würde ich auch mal gern*schmacht*

    Es klingt aber alles in allem nach einen tollen Urlaub.
    Dein Mitbringselbericht ist irgendwie..krass.
    Eiweissshakes werden ja schon von manchen als ‚Drogen‘ angeschaut.
    Die Wirkungsbeschreibung Deines Supps klingt..verschreibungspflichtig ;-p
    Ich staune wirklich, was es da alles gibt. Traue mich aber nicht wirklich an etwas ran..LCarnitin und BCAA werden kommen. Doch erst später, wenn ich sie wirklich brauche, von alleine nichts mehr geht.
    So mein Amateurplan.

    Hm, also 1 KG für die ‚Orgien‘ die Du beschrieben hast ist..gnädig.
    Sollte vor allem schnell runtergehen, sobald Du wieder im Plan bist.
    Und es klingt so, als ob es bald startet,oder ists das gar schon?
    VIel Erfolg auf jeden Fall!
    Auf dem Bild neben der Statue siehst Du mal wieder so garnichtkeinbisschen nach 80KG, wollte ich nur nochmal betonen!!

    Grüße

    • Lass L-Carnitin weg, das ist reines Placebo. Und ja, die Supphersteller sehen immer zu, dass sie etwas finden, was gerade noch so an der Grenze zum Legalen ist. Die Leute geben gern Geld aus, für Dinge, die sie spüren. Grenade ist definitiv heftig! ^^

      Der Urlaub war richtig schön. Aber jetzt bin ich froh, wieder ins Training reinzukommen. Meine Beine schmerzen heute, als hätte man sie mit dem Fleischklopfer bearbeitet…Hölle! ^^

      Ja, ich bin gut weggekommen, mein Freund hat 4kg mehr auf den Rippen. Aber ich komm wieder gut rein. Schließlich soll es Richtung 73kg gehen, nicht Richtung 83. ^^ Gestern hab ich wieder komplett gezählt, heute schon ein wenig geschludert, weil ich zu faul bin, das ganze Obst mit Kern vorher und nachher zu wiegen. Das nervt. Vielleicht wiege ich einfach mal so nen Kern und zieh dann pauschal ab.
      Aber sonst läufts. Morgen gibts wieder Schultertraining…Lieblingseinheit! Mal schauen, was da mit Grenade so geht. *gg*

      Aber Supps sind für mich vorrangig mentale Pusher. Da geht so viel Geld weg. Das muss nicht sein. Die Wirkung steht dazu in keinem Verhältnis, also wenn du vernünftig isst, wirst du gar nichts davon brauchen. Und wenn du was nehmen willst, empfehle ich Magnesium und Zink. Bei BCAAs musst du entweder riesige Tabletten schlucken, oder gallebitteres Pulver. Ich lass das inzwischen wieder weg. Mein Freund nimmt es, aber mal hat er mörderischen Muskelkater und mal ich. Also so viel Muskelschutzunterschied kann da nicht sein. Und die alten Athener kamen auch ohne aus. Lass dich da nicht verrückt machen. 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s