Anders als erwartet…(der nächste Katzenpost)

Die Katzenzusammenführung läuft tatsächlich anders als erwartet ab.
Floppsi, der oft fies zu Kloppsi war und ihn gebissen hat, um ihn von seinem aktuellen Schlafplatz zu vertreiben, geht ganz entspannt mit der Neuen um. So entspannt, dass die Kleine nicht einmal mehr faucht, wenn er um sie herumscharwenzelt und ihr am Hintern oder an der Nase schnüffelt.
Keinerlei Aggression, Nervosität oder Rangordnungsgehabe.
Liegt das nur am Geschlecht? Wäre er zu Kloppsi nie so fies gewesen, wenn er ein Mädchen wäre?
Da sieht man wieder was man davon hat, wenn man auf Ratgeber hört. Die sagten einhellig, dass sich zwei Kater immer besser verstehen.
Aber so kann es mit den beiden bleiben.
bücherschrank
Nur bei Kloppsi muss sich noch was tun. Der Arme ist schwer verliebt!
Wie ein Teenager geht er steifbeinig auf sie zu, bis zum Anschlag mit Pubertätshormonen vollgepumpt, ein einzig angespannter Muskel und will ihr seine Liebe gestehen, vertut sich aber vor Aufregung im Ton und faucht.
Oder er maunzt sie von weitem an, was sie gar nicht versteht.
Oder er zuckt zurück, sobald sie sich ihm neugierig nähert.
Er ist durch und durch verspannt, was ihr den Eindruck vermittelt, er wäre aggressiv.
Da geht momentan nichts vor und nichts zurück und der Arme tut einem so leid!
Sogar die Hinterpfoten hat er sich mal richtig blank geputzt!
Und er vergisst zu essen…ausgerechnet Kloppsi vergisst den Futternapf! Er hat nur noch Augen für die Kleine.
rapunzel

Ich habe heute den Selbstbau-Automaten bekommen, in den Leckerlies eingefüllt werden sollen. Angegeben ist als Altersangabe: 6. Klasse.
Ich dachte natürlich an so nen Bausatz, bei dem man ein paar Schrauben dreht und das ganze dann fantasievoll anmalt.
Stattdessen soll man drölf verschiedene Handsägen nutzen, um erstmal aus einer Holzplatte einen Bausatz zu erhalten. Und dann wird bebohrt und gefeilt und geklebt. Sogar in Plexiglas soll man bohren und ich hab nichtmal ne richtige Palette Holzbohrer da!

Da stand ich nun mit meiner Stichsäge und überlegte, wie ich aus einer Holzplatte ein winziges, u-förmiges Teil aussägen kann.
Vor Aufregung hab ich erstmal die halbe Packung Kaugummies gegessen.
6. Klasse…wäre ja gelacht!
Zum Befüllen soll man eigentlich die Schrauben von der Plexiglasplatte wieder lösen. Da stand wahrscheinlich der pädagogische Gedanke im Vordergrund. Also hab ich das mit dem Plexiglasbohren gleich mal geknickt, die oberste Leiste nicht angeklebt, sondern mit einem Griff versehen und schon wurde das ganze ein bisschen einfacher.
Aber mörderisch anstrengend war es trotzdem. Allein das stundenlange Gefeile, ohne Werkbank muss man Feile und Holzstück ja die ganze Zeit mit aller Kraft umklammern!
Aber immerhin, ich habs geschafft!
Tadaaa!
Original:

Meine Kreation:
Leckerlieautomat fertig
Nailed it! ;D

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s