Die große Versuchung…

Die dritte Woche der Diät ist rum. Anfangs kullerten die Zahlen nur so nach unten, wie das am Anfang einer Diät so ist. Und ich freute mich bereits auf die 79,Xkg auf der Waage, nachdem sie nun schon drei Tage hintereinander 80,1 gezeigt hatte.

Und dann kam ich, viel früher als in den letzten Diäten, an den Punkt, der mich immer völlig fertig macht. Die Waage sprang nicht auf 79,9 kg sondern auf 81kg. Einfach so. Und mit diesem Ergebnis stand Besuch von Freunden an. Das bedeutet normalerweise: Essen bestellen, vorm Rechner hocken, zocken, Alkohol in Strömen. Der perfekte Punkt also, um aufzugeben und sich fallen zu lassen.

Unsere Freunde bestellten bei unserem sündigsten und verführerischsten Lieferservice und holten auch noch eine Almondy Torte… Und verrückterweise dachte ich nur: das hatte ich alles schonmal…und rührte mir meinen Magerquark ein. Nur eine Cheatmahlzeit gönnte ich mir, zum Abschluss der dritten Woche.

Und jetzt, wo es vorbei ist, fühl ich mich gut, weil es sich so anfühlt, als hätte sich wirklich etwas in mir verändert. Es gab auch keine Diskussionen, ob ich nicht doch was von der Torte essen will oder warum ich das mach und ob ich nicht doch eine Ausnahme machen will. Es war einfach klar, dass mein freund und ich die Diät jetzt locker durchziehen. Weil wir einfach viel zu viel tun, um noch so dick auszusehen. Wir wollen endlich nach dem aussehen, was wir leisten und nicht nach dem, was wir vermasseln.

Am Ende des Wochenendes landete im Müll:

  • eine halbe Almondytorte
  • 1,5 Burger
  • 1 Flasche Vitacola
  • drei Frikadellen

Und es tat gar nicht weh. 😉

Advertisements

5 Kommentare zu “Die große Versuchung…

  1. Na das sind doch mal Fortschritte, die sich sehen lassen! Magst du mir nicht etwas von deiner Motivation abgeben? Bei mir dürften sich auch noch ein paar cm verabschieden, aber so richtig will mich der Novemberblues nicht loslassen und die Erdnussbutter lächelt immer so verführerisch….*hüstl* 😉

    Viel wert sind definitiv auch deine Freunde! Nicht nachzubohren, sondern einfach akzeptieren, dass jemand gerade auf seine Ernährung achtet – Thumbs up!!!!

    Ich wünsch dir weiterhin so viel Durchhaltevermögen!!! Das kann nur gut weitergehen 😉

    • Hallo Jany 🙂
      Ja,das Durchhaltevermögen brauch ich auch. In den nächsten Wochen habe ich noch mehrere solche Wochenenden vor mir und Weihnachten/Silvester ist auch nicht ohne.
      Dass die Freunde nicht alles dauernd in Frage gestellt haben, lag bestimmt auch daran, dass ich gar nichts erklärt habe. Ich nahm einfach kein Bier, aß meine Sachen und bin viel rumgewuselt. Danke für die guten Wünsche. 🙂

    • Ja, diesmal ziehen wir wieder zusammen an einem Strang. Er war es diesmal auch, der den Startschuss gab. In der Vergangenheit sind wir stets am weitesten gekommen, wenn wir etwas zusammen angegangen sind, deswegen bin ich wirklich glücklich, dass wir das jetzt wieder zusammen machen. Keiner verleitet den anderen, im Gegenteil, man bestärkt sich gegenseitig. 🙂

  2. Das klingt toll! Ich drücke euch beide Daumen, dass es genau so weiter geht. Und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, wie ätzend es ist, wenn man tagelang nur eine Zahl sieht, die sich dann auch noch nach oben verändert. Umso stolzer könnt ihr aufs Durchhalten sein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s