Prag…wir kommen wieder!

Zwischen Prejudging und den Finals waren einige Stunden Zeit und so schauten wir uns Prag an. Es ist eine wirklich wunderschöne Stadt. So viele Häuser sind in verschiedenen Stilen erbaut und zeigen sich überbordend verziert. Da seiht man gern über den grauen Schleier hinweg, der auf Häusern und Gehwegen liegt. Ein Kuriosum war der Geruch! Mitten in der City stank es teilweise bestialisch nach Urin, obwohl die Straßen breit waren hatte man das Gefühl, mitten in einem versifften Klo zu stehen. Als wir an eine Unterführung kamen, würgte uns schon der Gedanke, diese zu passieren. Widerwillig stiegen wir hinab…und die Luft war rein, keine Spur vom Uringeruch! Verrückte Stadt. ^^

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Es gäbe noch so viel mehr zu zeigen, aber meine Aufnahmen gehen kaum als Schnappschuss durch. Prag lohnt auf jeden Fall für einen Besuch, wir kommen spätestens nächstes Jahr zur EVLS wieder!

Warnen müssen wir allerdings vor dem Essen! Wir sind stets mit richtig Kohldampf in die Gaststätten und es dauerte meist eine ganze Zeit lang, bis das Gewünschte vor uns stand. Aber was waren das für Portionen? Im Hardrockcafe bestellten wir ein paar Stück Kuchen udn etwas Eis. Der Kellner hörte sich die Bestellung an und lachte. Warum er lachte, verstanden wir erst, als er mit den „Häppchen“ zurückkam. Er entschuldigte sich vielmals, dass der Karottenkuchen leider aus sei. Beim Bezahlen sagte ich nur zu ihm: Thank god, there was no carrotpie!, worüber wir alle zusammen lachten. Waren wir voll!
P1190353

P1190351

P1190311

Also Vorsicht vor tschechichen Portionen, man wird ganz sicher auch von einer satt! 😉

Nach unserem Zugerlebnis auf der Hinfahrt, schien die Rückfahrt ein ähnliches Desaster zu werden. Aber ich war schlauer! „Lass uns im Speisewagen einen Kaffee trinken und später eine Kleinigkeit essen!“ Slaine wollte zunächst nicht, war mir aber später dankbar. Die Leute wurden wieder in der 2. klasse zusammengefercht, man durfte in der 1. Klasse nicht einmal im Gang stehen. Und währenddessen denierten wir ganz romantisch. Hach…das Leben ist schön, das Leben ist schön…
P1190364

Advertisements

4 Kommentare zu “Prag…wir kommen wieder!

  1. Es ist schön, zu lesen, dass es dir wieder besser geht. Und dass dein Freund eine so tolle Unterstützung ist =) Etwas abzubrechen ist kein Weltuntergang, im Gegenteil, es ist so viel besser, schon früh zu erkennen, dass das, was man tut, keine vollständige Erfüllung ist.
    Das musste ich auch neulich gerade wieder erleben – zum Zweifel aller habe ich eine Arbeitsstelle aufgegeben, die mich nicht glücklich gemacht hätte. Wochenlanges Heulen, Vorwürfe machen und „Ich bin soooo dooof“-Denken später habe ich jetzt meinen Traumjob gefunden 🙂 Ich wünsche dir ganz viel Kraft für die kommende Zeit, denk immer daran, dass deine Gesundheit vor allem anderen steht und dass du tolle Wegbegleiter hast =)

    Falls du magst – ich habe auch (mal wieder *hüstl*) angefangen, zu bloggen. Nachdem ich monatelang keine Zeit für garnix hatte, muss nun wieder Sport her.

    Viele liebe Grüße
    Jany

    • Jany! Hach, schön, dich zu lesen. Und schön, dass du wieder blogst! Ich schau gleich mal rein. Danke für den Zuspruch, toll, dass du den Schritt gewagt hast und es so gut lief. 🙂

  2. Ich lieeeeeeeeeeeeeeeebe Prag seitdem ich mit 15 das erste mal da war.
    Einfach coolstimmungsvoll die Stadt.
    Versuche meinen Freund ein wenig anzusticheln, dass er auch Lust bekommt die Stadt mal zu sehen, denn ich war schon ewig nicht mehr da.

    Und romatische Zeit miteinander habt ihr euch definitiv verdient.
    Lasst es euch gut gehen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s