Übertrieben

Mäh, ich habe es mit dem Kaloriendefizit übertrieben. Vor zwei Wochen dachte ich: Es läuft so gut, versuchs einfach mal, wenns nicht klappt, erhöhst du wieder.

Klingt doch nach einem guten Plan, oder? Und es lief auch gut. Sternchen hat uns für die letzten Wochen freie Wahl gelassen, wie drastisch wir nochmal senken. Mit 1650kcal habe ich knappe 2kg/Monat abgenommen, mich wohl gefühlt und ich war fit.

Dann hat mich der Teufel geritten…oder der Ehrgeiz und ich dachte: Es sind die letzten 4 Wochen, überrasche nochmal alle Hater.

Der Plan sieht vor, dass man die tägliche Zufuhr an Kohlenhydraten ändert, sodass man (wenn man sich für das maximale Defizit entschließt) einmal 1770kcal, dreimal 1500kcal und dreimal 1350kcal isst. Die drei Zahlen waren für mich leichter, als selbst zu erreichnen, wie viel ich nach dem Plan an KH, Kalorien und EW zu mir nehmen kann. Wieso übernehme ich die also nicht einfach?

Zwei Wochen lief alles prima. Nach einem 1770kcal-Tag merkte ich zwar, dass es schwerer fällt, wieder auf 1350 zu stürzen, aber es ging.

Langsam schlichen sich aber die Nebeneffekte ein, die ich anfangs nicht wahrnehmen wollte. Ich fühlte mich schlapper, eigentlich immer müde. Ich legte mich tagsüber öfter mal hin, trank täglich zusätzlich zum Kaffee noch Relentless ohne Zucker. Beim Training schaffte ich in der ersten Übung noch halbwegs annehmbare Zahlen, war danach aber nicht mehr zu gebrauchen. Joggen zum Training wurde mit jedem Tag ein größerer Horror und so ließ ich es irgendwann weg. Auch die Trainingshäufigkeit von 2 Trainingstage-1Pausetag-und von vorn, schaffte mich. Nachts lag ich wach, mein Kopf lief Amok und morgens fühlte ich mich wie überfahren. Alles in mir wollte Ruhe. Als mir dann auch noch bei jeder Nichtigkeit der Gedultsfaden riss und ich merkte, das ich grundlos aggressiv bin…da war es Zeit einzusehen, dass ichs übertrieben habe.

Was dem ganzen die Krone aufsetzte: Mein Gewicht hüpfte von ~78,4 zurück auf ~79,6 und blieb dort. Laut Waage nahm ich nichts ab in diesen zwei harten Wochen, die mir so viel abverlangten.

Ich war die ganzen 16 Wochen wirklich entspannt, was die Waage anging. Ich nahm Schwankungen als das hin, was sie sind: flüchtige Ergebnisse, die wenig aussagen. Und ich predigte bei Team-Andro ständig: Härter ist nicht besser…wenn ich mich am Ende einer Diät so schrecklich fühle, dass jede Faser meines Körpers nach Kalorien schreit, dann werde ich all das mühsam Errungene nicht halten und letztendlich frustriert sein. Lieber langsam und stetig.

Wäre ich doch nur dabei geblieben. Es ist okay, im lockeren Schrittempo die Waage gelassen zu sehen. Wenn ich aber spüre, wie viel mich so eine Diät kostet, erwarte ich einfach, dass die Waage täglich weniger anzeigt. Tut sie das nicht, kann ich auch nicht gelassen darüber hinweg sehen, weil eben jeder Tag enorme Anstrengung bedeutet.

Und jetzt sitz ich hier..2 Tage, 2 Dürüms, 2 Giottostangen, 5 Snickers Eiscreme, 2 Kinder Bueno, 4 Pickups, ein Subwaysandwich und eine göttliche Pizza später und frage mich, wie es weitergehen kann.

Denn man kennt das ja, nach solchen Tagen…

Es sind noch 2 Wochen bis zum Ende der Aktion. Ich habe viel über mich gelernt..auch aus diesen vergangenen zwei Wochen. Ich könnte jetzt abbrechen. Oder ich könnte mit einem Defizit zwischen 1600kcal und 1500kcal weitermachen. Letzteres erscheint mir das Beste. Andererseits kann ich keinen Kohlrabi, keinen Wackelpudding und keine Gemüsepfanne mehr sehen.

Aber am meisten ärger ich mich über mich selbst….ich hab das alles kommen sehen und dachte ich wäre…was eigentlich? Ich glaube, ich dachte einfach, meine „Glückssträhne“ hält an. Dabei war es nicht Glück, was mich hierher brachte, sondern, dass ich sorgsam mit mir umgegangen bin.

Advertisements

8 Kommentare zu “Übertrieben

  1. Das Gefühl, schlecht drauf, kacke schlafen, keine Leistung, kenne ich. Bei mir war das ein brutaler Proteinmangel. Ich vermute (ins blaue Hinein), dass du bei deiner sportlichen Leistung zu wenig davon isst.

    Bei 80kg Körpergewicht wären das 160Gramm Protein pro Tag, sprich: 640 kcal, wenn dein Maximum bei 1300 kcal/Tag ist, dann müssen fast 50% davon Proteine sein. Bestimmt schaffbar, aber schwierig.

    Dann lieber hochdrehen und die erhalten Kohlenhydrate in ein ordentliches Training stecken^^

    • Hallo,
      danke für den Hinweis. Ich komme meist auf 120-150g EW/Tag, Magerquark sei Dank. 😀 Es könnte also mehr sein, aber ich fürchte, mein größter Nervenkiller war mal wieder die Waage. Hätte die besser mitgespielt, hätte ichs bestimmt noch länger durchgezogen. Aber so ist es eben. Letztendlich komme ich mit etwas weniger Defizit besser ans Ziel.

      „Dann lieber hochdrehen und die erhalten Kohlenhydrate in ein ordentliches Training stecken^^“ <<-genau zu dem Schluss bin ich auch gekommen. Lieber volle Power beim Training und so Kalorien verbrennen, als mit weniger Kalorien total in den Seilen zu hängen. 🙂

  2. Oh je, das klingt nicht gut. Aber so wie ich dich kenne heißt es: Aufstehen, Krönchen zurechtrücken und zurück an die Eisen 🙂

    So blöd es auch für dich ist – für mich ist es erneut ein Zeichen dafür, dass ein zu hohes Defizit den Körper eben doch in einen unschönen Modus versetzt.
    Es hätte mich auch echt gewundert, wenn dein Körper bei der kalorienanzahl und dem Sport gesagt hätte: Jippiiee, jetzt erst recht, weiter und auf geht’s!

    Du weißt ja schon, wie du mit dir umgehen musst, daher wünsche ich dir einfach mal viel viel Erfolg bei den letzten beiden Wochen. Ich finde deine Veränderung ist absolut klar zu sehen und du schaust einfach toll aus!

    Liebe Grüße
    Jany

    PS: Nicht wundern, mein Blog ist mal wieder down. Irgendwie hatten es meine Studis geschafft, ihn zu finden und das war mir irgendwie…. rudimentär peinlich ;-(

    • Hey Jany,
      Danke für die lieben Worte. Und es stimmt, ich bin schon wieder dabei mich aufzurappeln. Wieder habe ich etwas über mich gelernt und nun gehts geschmeidig in die letzten zwei Wochen.
      Gestern war trainingsfrei und ich war im Wald joggen, es war herrlich! Zum Abschluss gab es nochmal einen richtigen Sprint, den mein Freund zwar gewann, aber dieser Moment, wo die Energie die durch den Körper schießt…unbezahlbar.
      Und immerhin, diesen Körpermodus, bei dem man an jeglicher Aktivität sparen möchte udn immer mies drauf ist, habe ich früher schon bei 1600kcal erlebt. Dass er jetzt erst so „tief“ auftritt, zeigt doch mal wieder, dass das langsame Absenken der täglichen Zufuhr genau mein Ding ist.

      Mensch, dass dein Blog down ist, ist aber schade. Wie wirds jetzt weitergehen? Ich hoffe doch, du verabschiedest dich nicht ganz vom Bloggen?

  3. Hej,

    puh, was soll ich schreiben ausser:
    ja, das kenne ich auch.
    Immer wieder, an verschiedenen Ecken.
    Der Gedanke es besser gewusst zu haben und trotzdem..vorher immer noch die Hoffnung gehabt zu haben 😉
    Ich nehme es mittlerweile als naiv-positive EIgenschaft was das angeht.
    Und merke, dass ich bei jedem Mal, wenn ich auf mich selbst reinfalle einfach vorsichtiger werde.
    Und vor allem, wenn ich hingeplumst bin, nicht noch zu graben.
    Heisst, Bremse ziehen und anders weitermachen und nicht im eigenen Elend versumpfen.
    Und genau diese Kurve scheinst Du bekommen zu haben. Anderen Plan wie es weitergeht. Daher bleibt mir hier nicht mehr viel zu tippen..
    …ausser, dass ich auch gerne auf mehr Proteinanteil kommen würde*sfz*
    Und es nicht so einfach finde, MQ schlägt wirklich kaum was (zumindest was die Kombi mit wenigen kcal angeht!)

    Bleib auf der Spur, auf Deiner 😉

    • …nicht noch graben. Das trifft es perfekt, ich neige zum Graben. *g* Aber diesmal nicht, diesmal hab ich keine Lust. ^^ Inzwischen bin ich wieder gut drin. Läuft!, würde Stromberg sagen.

      Magerquark schlägt nur Harzer! Also bleib bei Magerquark. *g*

      Heute habe ich einen neuen Pretrainbooster gekauft. Ganz knallhartes Bängbäng-Zeug soll das sein. Ich werde berichten! ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s