Trainierst du eigentlich noch?

Die Frage stelle ich mir in letzter Zeit selber oft.
Ich könnte es jetzt allein auf die Hitze schieben, die mir das Wasser in die Beine schiebt und mich träge macht.
Oder die Katzen, deren Gelümmel so lustig aussieht, dass man sich von der Gemütlichkeit anstecken lässt.
5
6

Aber das greift nicht weit genug.

Als ich mehr und mehr Ausreden fand, warum ich nicht zum Training muss und warum ich nicht diäten muss, war es Zeit für eine Analyse. Ich bin dem Trott, mich und meine Schwächen selbst zu verfluchen, langsam entwachsen und sehe eher jede Situation als empirische Studie, an deren Anfang die Frage steht:
„Wie isses derzeit?“
Gleich gefolgt von:
„Wie gehts mir damit?“
Und abgerundet durch:
„Was kann ich machen, damits mir besser geht?“

Durch diese drei Fragen kriege ich schnell raus, warum ich mich gefühlt so hängen lasse und kann Wege finden, damit umzugehen.
Ergebnis von Frage 1 war diesmal:

  • Keine Lust aufs Kalorienzählen und Verzicht
  • Lust auf viele unterschiedliche und sündige Sachen,
  • keine Lust auf anstrengendes, stundenlanges Training. Ich drücke mich ganz um Einheiten oder lass die Hälfte weg

Ergebnis von Frage 2:

  • kurzfristig gut, aber das Gefühl, alles zu zerstören, was ich in 20 Wochen Standfiguraktion aufgebaut habe, ist mies
  • Ich habe ständig Gelüste nach Zucker, auch gern als Obst und wenn ich damit anfange, gibt es kein Halten mehr, totaler Kontrollverlust und das dann immer öfter. Dass mich der Heißhunger so bestimmt, ärgert mich total, ich fühle mich ihm ausgeliefert.
  • Wenn ich dem Süßdrang nachgebe, gibt es keine Befriedigung, es gibt nur „was könnte ich als nächstes essen“ und das erschreckt mich am meisten. Ich bin immer dafür, Gelüste auch mal auszuleben, statt sich ewig zu kasteien. Aber das Gefühl willenloser Handlanger meines abfallenden Insulinspiegels zu sein, gefällt mir überhaupt nicht.
  • Im Training fühle ich mich nur noch als Looser. Während der Strandfiguraktion bin ich regelmäßig zum Studio gejoggt und habe anschließend 15 Minuten Crosser als Aufwärmung gemacht. Jetzt quäl ich mich gerade mal 10 Minuten auf dem Crosser und es fühlt sich endlos an. Und auch im Rest des Trainings schaffe ich nicht annähernd das Volumen der Strandfiguraktion. Ich habe zwar anfangs mehr Kraft, bin aber schneller ausgelaugt und kann mich nicht motivieren.

Nun zur wichtigsten Frage: Was kann ich tun?

Durch Frage 2 ist mir klargeworden, dass ich eigentlich nichts daran wirklich genieße, sondern ganz schön darunter leide. Das ändern zu wollen, motiviert schonmal gut.

Zum Essen lässt sich zusammenfassen: Ich wills einfach und das Gefühl, wieder selbst am Ruder zu sitzen.
Da traf es sich gut, bei einem Seminar von David Hoffmann gewesen zu sein. Auf die Frage, ob er seine Kalorien zählt, meinte er: Ja, klar! Ich mache mit meinem Coach einmal einen Ernährungsplan für die nächsten Wochen, da rechnen wir alles aus, und dann gibt es jeden Tag dasselbe. Jeden Tag. Da brauch ich nichts eintragen, nicht überlegen. Alles ganz planbar und bequem.
1a
Das mache ich jetzt seit einigen Wochen und es klappt erstaunlich gut. Kein ständiges Grübeln, was man noch essen könnte. Einkaufen ist easy, ich muss nur Fehlendes auffüllen. Ich tracke nur einmal die Kalorien, nicht jeden Tag. Und das Beste ist: Mein Plan funktioniert ohne Kochen. 😀
Er lässt sich auch leicht anpassen. Will ich ein höheres Defizit, änder ich nur an einer Mahlzeit etwas. Dem Körper fällt das so schnell gar nicht auf.

Training ist schwieriger. Das Gefühl des Verlustes und des Versagens ist dort stark. Aber irgendwann musste ich einsehen, dass es besser ist, die Einheiten kürzer zu gestalten und vorübergehend Sachen ganz wegzulassen, als gar nicht mehr zu gehen, bzw. mich vor jeder Einheit drücken zu wollen. Hier gilt jetzt: Solang die Power reicht, verschwende ich diese. Vollgas! Das setzt Reize. Und wenn die Power nachlässt, dann ist das jetzt so. Dann ist die Einheit früher vorbei, aber durch die Anfangspower ist es trotzdem ein gutes Training PUNKT
1

Und wenn ich Glück habe, dann steht im Studio in letzter Zeit häufig echte Konkurrenz da und dann reicht die Power plötzlich für neue Rekorde und das volle Volumen, obwohl ich mich vorher doch so platt gefühlt habe. Es lebe der Fitnessboom! 😉

Advertisements

2 Kommentare zu “Trainierst du eigentlich noch?

  1. 2 absolut positive und sonnig strahlende Berichte hintereinander, ich grinse wie ein Honigkuchenpferd 🙂

    Wie sieht denn Dein Tagesessen aus?
    Interessanter Ansatz, den der Herr da hat:)
    Ein wenig mache ich es auch so, in der Woche …wenn ich Kalorien zähle.
    Frühstück ist immer 200gr Magerwuark + 200gr Früchte.
    Mittagessen eine der leckeren 500gr TKFutterPakete von Frosta etc (immer um 500kcal), so dass ich nur noch Abends ein wenig rechnen muss. Erspart echt einiges.
    Man muss es nur können, ich kenne einige die Abwechslung brauchen

    Was den Fittibesuch angeht, puh, da habe ich ja erstmal Urlaub angemeldet gehabt. Den ich wohl verlängern werden.
    Habe aktuell nicht den geringsten Anreiz dazu.
    Aber ist halt so und ich kann damit leben..weil ich weiss, dass es wieder kommen wird und ich Lust drauf haben werde, dann geht es quasi von alleine.
    Bis dahin radel ich so umher..wenn es das Wetter erlaubt. Kaum nach dem Urlaub hier im bösen Westen angekommen, sinds mal eben 15Grad weniger und Regenwolken statt Sonne :/

    Viel Spaß Dir beim Gewichtestemmen 🙂

    • Quark zum Frühstück gibts bei mir auch. Wenns dich interessiert, schreib ichs morgen mal auf.
      Ja, machmal packt mans einfach nicht, was? Wir habens heute auch nochmal auf Morgen verschoben (Training). Und auch bei uns wird sich das wieder ändern.
      Radeln ist doch auch prima. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s