Ist DAS ein DONUT?

Im Studio werde ich immer mal wieder belustigt angeschaut, wenn ich mit meiner Handtasche von einem Gerät zum nächsten gehe. Heute werde ich das Mysterium um diese Tasche lüften und euch (mehr oder weniger) intime Einblicke in die (Trainings-)Handtasche gewähren.

Kommen wir gleich zum attraktivsten Teil. Der Zahnfleischgesundheitsprüfer, auch Beißschiene genannt.
tasche gebiss
Ein unverzichtbares Utensil, wenn sich im Studio schon Schlangen bilden und man trotzdem unbedingt mal aufs stille Örtchen muss. Diese formschöne Gebissschiene auf die Bank platzieren, das ist wirkungsvoller als der alte Badehandtuchtrick. Wenn die Schiene schlecht angepasst ist oder das Zahnfleisch gerade etwas marode ist, hat man nach dem ersten Arbeitssatz auch ein farbenfrohes Blut-Spuckegemisch angesammelt. Da werden gleich noch die Plätze ringsum frei und es wirkt so richtig hardcore.
Früher habe ich mir wie ein Karnickel selbst auf die Unterlippe gebissen, sodass sich langsam eine weiße Linie bildete. Nach dem ersten Training mit der Gebisschiene verschwand diese Linie langsam wieder und ich hatte zunächst höllischen Muskelkater im Kiefer. Der richtige Biss auf die Schiene hat mir insgesamt nochmal Power begracht. Endlich kann ich beherzt zubeißen und alles rausholen.

Wenn ich neben meinem Freund auf der Straße laufe und er romantisch seine Hand um meine schiebt, fühlt sich das an, als würde man mir ein Stück Klettverschluss übergeben, inklusive raspelndem Rascheln. Ich weiche in vielen Belangen vom weiblichen Rollenverständnis ab, ab in diesem Punkt möchte ich mir doch das weibliche Attribut einer weichen Handfläche erhalten. Darum nutze ich stets diese oldscool Polster hier:
griffpolster
Den Schaumstoff gibt es als Meterware günstig in jedem Baumarkt. Er verbessert den Griff und schützt die Handflächen. Für mich ein unverzichtbares Utensil.
Die dünneren Lappen waren mal ein Werbegeschenk bei einer Supplementbestellung. Ich finde sie für Langhantelstangen nicht ganz so schön, aber wenn ich, zum Beispiel für den Trizeps, einen Kabelzug pur, also ohne Griff, nutze, sind sie toll.

Ich betreibe Bodybuilding. Nicht Armdrücken, nicht RAW-Kraftsport, nur Bodybuilding. Wenn ich also schwere Zugübungen wie Kreuzheben oder Kurzhantelrudern ausführe, möchte ich den Rücken treffen. Ich könnte meine Griffkraft trainieren und das ganze ohne Hilfen machen, mir dabei eine schöne Klettverschlusshandfläche zulegen und den Käse über die Spaghetti künftig mit der Hand raspeln. Aber das will ich nicht und dank der Zughilfen muss ich das auch nicht. Bei dieser Variante hier:
zughilfen
ist das Band, welches das Gewicht umschlingt, fest an der Bandage befestigt, die Schlaufe um die Handgelenke zieht sich also nicht weiter zu. Auf diese Weise schnürt nichts ab und ich kann ordentlich ranglotzen, bis die Zielmuskulatur um Gnade fleht.

Und zu guter Letzt noch das witzigste Gadget, mein Donut.
donut
Den muss ich erwähnen, denn es ist so witzig, dass mich Leute immer wieder darauf ansprechen, weil sie denken, ich hänge mir ernsthaft einen Zwischensnack an die Ohrstöpsel. Scheinbar sehe ich inmitten von Hanteln noch immer sehr verfressen aus. Das „leckere“ Stück ist für mich Gold wert, denn es erfüllt gleich mehrere Aufgaben.
1. kein Kabelknäul mehr
2. kein Strangulieren oder verheddern mehr durch herumschlenkernde Kabel
3. Fokussierung des (Ohrstecker-)Gewichts und damit besserer Halt in den Ohren
Die Stöpsel bleiben, so sie sein sollen.
4. Wagt es jemand, mich anzusprechen, zieh ich die Stöpsel raus und kann sie einfach hängen lassen. Durch das verkürzte Kabel baumeln sie nicht so weit.

Bald bekomme ich noch ein weiteres Gadget: das Bodymediaarmband. Dann wird es wieder rund ums Abnehmen gehen. Doch dazu später mehr.

Was sind für Dich unverzichtbare Gadgets geworden, ob im Training oder rund um den Sport?

Advertisements

7 Kommentare zu “Ist DAS ein DONUT?

  1. Was für ein Timing*grinz*

    denn der ebendiese Themenbereich beschäftigt mich in letzter Zeit auch arg.

    Nur bin ich noch etwas hinterher, denn mir fehlt noch das ‚Handtäschchen‘ meiner Träume, ich sammeln und schleppe meine Einzelteile bisher immer hinterher..und gehe daher kalorienverbennend die Strecken öfters, wenn ich etwas vergessen habe*grinz*

    Danke für die Auflistung, ich fand sie sehr interessant.

    So etwas wie die Zughilfe kannte ich gar nicht, gut zu wissen. Da eines meiner Ziele aber Klimmzüge sind, brauche ich fette Unterarmmukkis, zumindest welche, die nicht sofort rumjammern 🙂

    Ich schleppe mit mir immer mit:

    x Handschuhe (die Polstervariante ist an sich interessant, aber ich bin da misstrauisch <- da noch nie gestetet).
    Sind die Polster besser/praktischer als Handschuhe? (eigentlich und wahrscheinlich ja, sonst hättest Du ja diese)
    Ich hätte die Befürchtung dass es jedes mal so ein 'Zurechtgefriemel' und 'Runterrutschgefahr' ist.

    x Trainingsplan der laufenden Woche mit Kuli

    x Mp3Player, wobei ich den nur fürs WarmUp & CoolDown nehme, für die Übungen könnte ich es nicht nutzen, da lenkt mich dowas zu sehr ab.
    Das ist einer der Punkte die ich bei Pumpen so sehr mag, absolute Konzentration (und das ist schon schiwierig genug bei so vielen Stellen)

    x Neuestes Spielzeug: ein Timer, der brav die Pausenzeit runterzählt.
    Praktischerweise mit Magnet, zum easy dranmachen an jedem Gerät mit bester Sichtbarkeit 🙂
    Unpraktischerweise mit Magnet, zum easy an jedem Gerät vergessen und hängen lassen :/
    Ist auch was völlig neues für mich, diese zu tracken/beachten der Zeit

    x Handtuch

    Und es gibt noch ein nues Gimmick, dass mir ein Bedarf war (alle Männer weglesen):

    Einlagen in den SportBh.

    Ich mag es nicht, wenn man die Brustspitzen sieht…und man sieht di ja selbst überdeutlich, wenn man sich brav im Spiegel kontrolliert :/ 🙂

    Ich bin sehr gespannt, was Du mit dem BodyMedia für Erfahrungen machen wirst.Was Du für 'Verbrauchszahlen' rausbekommst 🙂

    Hast Du es auch für eine Woche?

    Ich fand es an sich sehr spannend, könnte mir aber nicht vorstellen es dauerhaft über längere Zeiten an zu haben.

    Und zu tracken. Zu kontrollieren, sich zu stressen..

    • Huhu Kayah,
      Handschuhe hatte ich ganz zu Beginn, nur haben die ausgerechnet die Stellen der Handfläche gequetscht, die ich schützen will. Das hat mich damals richtig geärgert. Vielleicht waren es schlechte Handschuhe. Von Polstern mit Magnet habe ich wiederum noch nie gehört. =)
      Handtuch ist natürlich Pflicht, das habe ich glatt vergessen, genauso wie die Wasserflasche.
      Die Einlagen kann ich verstehen, alles, was ablenkt stört ungemein. Ich trage eh gern dicke Cups, da ist es quasi inklusive.
      Der Bodymedia kommt hoffentlich noch diese Woche. Da der Support offiziell eingestellt wurde, gibt es die Dinger nun für einen Apfel und ein Ei zu kaufen. Wir haben schon die ersten Horrormeldungen im Internet gefunden, die besagen, dass man sie nun nicht mehr auslesen kann. Aber mal abwarten…ich hoffe doch sehr, dass ich es nutzen kann. Letzte Woche hat mein Körper die Energie nur so rausgestrahlt, diese woche fühle ich mich direkt wieder wie von der Dampfwalze überfahren. Da will ich einfach gern wissen, was tatsächlich vor sich geht und ob ich wesentlich zu viel oder zu wenig esse. Ich bin einfach neugierig. 😀 In den letzten Jahren bin ich auch wesentlich gnädiger mit mir und meinen Fehlern geworden. Ich hoffe, dass ich mich auch mit dem Gerät nicht stresse, sondern es als Bereicherung empfinde. Aber wie gesagt: abwarten. ^^

  2. Sehr Cooler Artikel! Ich verzichte nie auf meine Powerlifting-Schuhe! Seit Tag 1 kann ich mir nichts besseres vorstellen für meine Füsse. Zughilfen habe ich eine Zeitlang ebenfalls verwendet.. Habe mich nun aber darauf fokussiert, mehr Griffkraft zu entwickeln ergo keine Zughilfen mehr 😉 Der Donut sieht mal richtig cool aus! Ich will auch einen 🙂 🙂

    Weiterhin viel erfolg!

    • Hiho,
      worauf achtest du, wenn du Powerliftingschuhe auswählst? Ich habe jetzt Schuhe mit wenig „Puffer“ gewählt, also mit vergleichsweise harter Sohle und festem Fußbett. Hast du da noch Tipps?

      LG
      Steffi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s