Mein Bodymedia-Armband und ich

Seit drei Wochen habe ich nun das Bodymedia. Ein paar Tage trug es mein Freund, sonst ist es für mich zu einem stetigen Begleiter geworden. Langsam zeichnet sich für mich ab, dass es die beste Investition seit langem war.

Was macht das Bodymedia? Darüber habe ich hier schon berichtet.

Mittlerweile habe ich auch die ersten Trainings-Einheiten hinter mich gebracht und damit mehr über mich erfahren:

  • an ruhigen Arbeitstagen, verbrauche ich ca. 2600kcal
  • an Wochenenden mit Trainingseinheiten verbrauche ich ebenfalls ca. 2600kcal
  • Arbeitstage mit Training liegen zwischen 3000 und 3300kcal Verbrauch

Anfangs habe ich befürchtet, dass mich diese Art der Kontrolle unter Druck setzt, aber das Gegenteil ist der Fall. Ich verbrauche mehr, als ich dachte und kann damit leichter haushalten, auch kleine Ausrutscher kann ich mir nun gnädiger verzeihen. Das führt dazu, dass ich auf Dauer motivierter bleibe.

Immer, wenn ich mein Bodymedia anstecke, bin ich einfach neugierig, wie der letzte Tag gelaufen ist. Und ein kleiner Wettkampf ist es auch. Bisher hat das Bodymedia stets Aktivitäten im normaklen Bereich gemessen. Nur einmal wurden auf dem Laufband 6 Minuten als sehr anstrengend verbucht. Da ich bisher erst bei „Wiedereinstiegseinheiten“ nach der 4wöchigen Trainingspause bin, reizt es mich natürlich, die investierte Anstrengung zu erhöhen, um zu sehen, ob das Bodymedia das widerspiegelt. Es stärkt also nicht nur meine Motivation bei der Ernährung, sondern auch beim Training.

Wunder bewirkt es nicht. Aber ich spüre momentan, dass ich mich fit für eine langfristig gute Ernährung mit leichtem Defizit fühle. Und ich bin heiß darauf, meinen Speck endgültig loszuwerden. Kein „in 12 Wochen zur Strandfigur“-Powerprogramm, sondern langfristig Freude am Abnehmen.

Ps: Ich hatte den Verbrauch meiner Trainingseinheiten am Wochenende immer höher geschätzt. Kein Wunder also, dass Wochenenden mit ~5000kcal so reingehauen haben. 😉

Advertisements

2 Kommentare zu “Mein Bodymedia-Armband und ich

  1. Hej,
    eeeendlich komme ich dazu hier mal was zu schreiben (Feiertage sind echt nützlich zum ‚Abarbeiten‘ der Sachen, die man sich schon laaange vorgenommen hatte).

    Sehr interessant Dein Bericht zu dem BodyMediaTeil.
    Ich bin schon ein wenig neidisch, 2.600? Davon kann ich Schreibtischheldin nur träumen, denke ich bin bei ca. 2000. Aber da erinnere ich mich leider nicht mehr an die Auswertung…die auch ungeschickterweise im Nirvana der kaputten Festplatte verschwunden ist (ja, ich weiss, als ITler sollte man sowas wie Sicherungen im Blut haben…).
    Auf jeden Fall haben ‚AusdauerSportarten‘ mehr gebracht.
    Wobei,am allermeisten ein Shopping Tag 😮

    Wie geht es Dir nun damit? Hast Du die das Umgehen mit den Daten im Alltag umgesetzt? WIe oft trackst Du so?
    Ich bin gespannt!

    • Huhu, ich komme derzeit kaum an den Rechner. Aaalso, ja, ich war auch erstaunt, dass es so viel ist. Seitdem geht es mir prima, ich bin gelassener. In Prag habe ich wieder ohne zu zählen gefuttert und dadurch wieder zugenommen, aber sonst komme ich prima mit dem Zählen hin und denke, dass ich nun wieder auf Lange Sicht entspannt abnehmen werde.
      Ich habe mehrere Wochen komplett getrackt, sodass ich abschätzen kann, welchen Verbrauch ich unter welchen Umständen habe. Bis ich nicht ein paar Kilos verloren habe, brauche ich erstmal nicht mehr tracken. Ich schätze, wenn ich um die 78kg wiege, werde ich wieder messen, um ggf. meine Kalorienmenge anzupassen.

      Groß geändert hat sich nichts, außer, dass ich früher immer die Kalorienangaben der Tackingtools infrage gestellt habe und immer versucht habe, ca. 300kcal weniger zu essen. Derzeit sagt mein Tracker, ich soll 1994kcal am Tag essen und das passt ja perfekt, also lasse ich mich von ihm leiten. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s